Autor Thema: Eier und Milch dehydrieren zur Lagerung für den Vorrat  (Gelesen 2138 mal)

Offline Arwed51

  • Senior-HSPler
  • *****
  • Beiträge: 1.390
Re: Eier und Milch dehydrieren zur Lagerung für den Vorrat
« Antwort #15 am: 08. Februar 2018, 13:14:36 »
Es wäre mal interessant wie es die Industrie macht, bei welcher Themperatur wird dort Eipulver hergestellt.
Die Zukunft gehört denen, die um sie kämpfen

Offline HobbyHolzspalter

  • Senior-HSPler
  • *****
  • Beiträge: 1.046
Re: Eier und Milch dehydrieren zur Lagerung für den Vorrat
« Antwort #16 am: 08. Februar 2018, 15:11:39 »
Kann man das Zeugs nicht nach dem Dörren noch einmal im Backofen auf die erforderliche Temperatur bringen? ::)
Och Bär, das war viel zu einfach. Ja, wenn das jetzt mal einer der anwesenden Dörrerfahrenen ausprobieren könnte wäre das klasse.


Gruß Frank

Offline Wichtel

  • Einsteiger
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eier und Milch dehydrieren zur Lagerung für den Vorrat
« Antwort #17 am: 09. Februar 2018, 15:53:06 »
Ach Leute, macht Euch doch nicht verrückt.  ::)
Wer ißt den diese Eierkrümmel pur ?
Man verarbeitet sie genauso weiter wie jedes andere Ei und wenn ich damit meinen Kuchen gebacken
habe, ist es doch wie mit jedem anderen Ei. Wenn ich es zum binden in die Suppe haue , wenn ich damit Kekse Backe und so weiter und so weiter......
Der letzte macht das Licht aus

Offline darkegon

  • konstruktives Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 299
Re: Eier und Milch dehydrieren zur Lagerung für den Vorrat
« Antwort #18 am: 28. Mai 2018, 10:55:13 »
Es wäre mal interessant wie es die Industrie macht, bei welcher Themperatur wird dort Eipulver hergestellt.

Ist zwar schon älter der Beitrag:

In der Regel wird es unter Vakuum in eine Kammer gesprüht, in der Minusgrade herrschen. Also eine Kombination aus Dehydration und Gefriertrockung